SPSS zur Auswertung von medizinischen Studien

SPSS ist ein sehr benutzerfreundliches Programm zur Auswertung von medizinischen Studien. Im Rahmen meines Statistik-Services biete ich SPSS-Schulungen für Doktoranden und Unternehmen an. Die SPSS-Schulungen können entweder vor Ort oder als Online-Schulung erfolgen. Die Vorteile von Online-Schulungen sind:

  • Keine Anfahrt zu einem Schulungsort, somit Einsparung von Zeit und Reisekosten
  • Individuelle Zeitplanung durch freie Terminvereinbarungen zwischen Ihnen und mir
  • Effektive Schulung, da max. 2 Teilnehmer gleichzeitig geschult werden
  • Individuelle Betreuung mit Beantwortung von Fragen
  • An den Problemstellungen von Ärzten und Doktoranden orientierte Unterrichtsinhalte
  • Testen und anwenden der vermittelten Inhalte auf Ihrem Computer in Echtzeit
  • Keine Nebenkosten durch Telefongebühren; ich rufe Sie an
  • Schneller Schulungsbeginn - kein Warten auf feste Termine von Lehrinstituten
  • Einsatz neuester Techniken
SPSS-Schulung

Durch die Möglichkeit des gegenseitigen Einsehens der Bildschirme - sowohl des Vortragenden als auch des Teilnehmers - und die sich daraus ergebende Möglichkeit der Interaktion zur Echtzeit ist dies die effektivste, zeitsparendste und kostengünstigste Möglichkeit einer gezielten Aus- und Weiterbildung!  

Für Teilnehmer, die jedoch eine Vor-Ort-Schulung vorziehen, wird zusätzlich eine Einzelschulung mit 10 Schulungseinheiten in meinen Geschäftsräumen in Hamm angeboten. 

SPSS-Kurse

Die Kurse sind speziell auf klinische Studien von Ärzten und Doktoranden ausgerichtet. Dabei wird dem Kursteilnehmer ermöglicht, von zu Hause aus über das Internet direkt den Bildschirm des Vortragenden einzusehen. Dadurch können animierte Vorträge (z. B. in Power Point) gehalten werden, die durch mündliche Erklärungen und anhand von Beispielen SPSS-Kenntnisse vermitteln. Es werden zahlreiche Tricks bei der Datenerhebung und statistischen Auswertung verraten, die so manchen Fehler vermeiden helfen. Sie können die besprochenen Beispiele direkt praktisch nachvollziehen, indem Sie auf Ihrem Rechner zwischen "meinem Bildschirm" und Ihrem (geöffneten) SPSS hin- und herschalten. Umgekehrt ist es möglich, dass der Vortragende den Bildschirm des Kursteilnehmers sieht, so dass individuelle Probleme sofort besprochen werden können.

Die Anwendung dieser innovativen Technik ist ganz einfach und erfordert weder zusätzliche Kenntnisse noch hard- oder softwaremäßige Vorkehrungen von Ihrer Seite.

Am Ende des Kurses erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

 

Kurs - Einführung in SPSS (Dauer: 3h)

Ziel des Kurses ist eine Einarbeitung in die Anwendung mit SPSS. Insbesondere wird vermittelt, wie eine Datenbank angelegt und die Daten verschlüsselt werden sollten, um die spätere Auswertung einfach und strukturiert durchführen zu können. 

Kursinhalte:

  • Benutzeroberflächen von SPSS, allgemeine Programmeinweisung
  • Importieren von Daten
  • Grundsätze bei der Definierung von Variablen und der Dateneingabe
  • Beschriften von Daten: Variablen- und Wertelabels
  • Berechnen und Umkodieren von Daten
  • Deskriptive Statistik: Häufigkeitsverteilungen, Mittelwert, Standardabweichung, Minimum, Maximum

 

Intensiv-Kurs SPSS (Dauer: 10h)

In diesem Kurs werden dem Teilnehmer die Kenntnisse vermittelt, die für den Umgang mit SPSS und die Anwendung der nachstehenden statistischen Verfahren sowie die Erstellung der unten aufgeführten Grafiken benötigt werden.

Die Teilnahme am Einführungskurs ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme am Intensivkurs.

Kursinhalte:

  • Benutzeroberflächen von SPSS, allgemeine Programmeinweisung
  • Importieren von Daten
  • Grundsätze bei der Definierung von Variablen und der Dateneingabe
  • Beschriften von Daten: Variablen- und Wertelabels
  • Berechnen und Umkodieren von Daten
  • Deskriptive Statistik: Häufigkeitsverteilungen, Mittelwert, Standardabweichung, Minimum, Maximum
  • Grafische Gestaltung: Balkendiagramme, Kreisdiagramme, Boxplots, Fehlerbalken, Streudiagramme
  • Statistische Verfahren: Normalverteilungstests, Chi-Quadrat-Test, Vergleiche von 2 oder mehr als 2 unabhängigen und verbundenen Stichproben (t-Test, Mann-Whitney-U-Test, Kruskal-Wallis-Test, ANOVA, t-Test für gepaarte Stichproben, Wilcoxon-Test, allgemeines lineares Modell mit Messwiederholungen, Friedman-Test)
  • Korrelationen
  • Survivalanalysen (Kaplan-Meier-Kurven, Log-Rank)

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK